PROJEKTPHASEN

Jede Einrichtung unterliegt einer Erstevaluation (Pre-Test), einer Interventionsphase und einer Re-Evaluation (Post-Test).

Während der Erstevaluation werden Ärzte, Pflegende und Patienten/Bewohner/Gäste mittels Online-Fragenbogen über den Stand der Schmerztherapie in den ausgewählten Einrichtungen befragt. Die dadurch erhobenen Strukturdaten dienen der IST-Analyse zur Ermittlung eventueller Versorgungslücken.

Die Einrichtungen erhalten daraufhin einen individuellen Ergebnisbericht, welcher konkrete und anwendungsnahe Optimierungsvorschläge zur Verbesserung des Schmerzmanagements beinhaltet. In der sich anschließenden Interventionsphase werden die Optimierungsvorschläge in Rahmen einer Schulung vermittelt, damit diese über einen Zeitraum von mehreren Monaten implementiert werden können.

Um den Stand der Schmerztherapie nach Implementierung der Optimierungsvorschläge zu erfassen, wird eine Re-Evaluation (Post-Test) mittels online Fragebogen erneut durchgeführt. Hierbei werden wieder Ärzte, Pflegende und Patienten/Bewohner/Gäste befragt. In der darauffolgenden Auswertung der Daten wird geprüft, ob und inwieweit sich das Schmerzmanagement in der jeweiligen Einrichtung geändert hat. 


Zeitlich sind die einzelnen Phasen wie folgt gegliedert:

  • 1. Krankenhäuser
    • Erstevaluation, Mai 2010 - August 2010
    • Interventionsphase, Jan. 2011 - Juni 2011
    • Re-Evaluation, Sept. 2011 - Feb. 2012
    • Ergebnispräsentation, Juni. 2012 – Juli. 2012
  • 2. Stationäre Altenhilfe
    • Erstevaluation, Sept. 2010 – März. 2011
    • Interventionsphase, Juni 2011 – Nov. 2011
    • Re-Evaluation, Anfang 2012 – Mitte 2012
    • Ergebnispräsentation, Juli 2012 – August 2012
  • 3. Ambulante Pflegedienste
    • Erstevaluation, Juli 2010 – Mai 2011
    • Interventionsphase, Okt. 2011 – Juni 2012
    • Re-Evaluation, Juli 2012 – Mitte 2012
    • Ergebnispräsentation, Mitte 2012
  • 4. Schmerzpraxen
    • Erstevaluation, 2011
    • Interventionsphase, 2012
  • 5. Hospize
    • Erstevaluation, 2011
    • Interventionsphase, 2012