AKTIONSBÜNDNIS BELEUCHTET DAS PALLIATIVE SCHMERZMANAGEMENT

Wiedergewonnene Lebensqualität durch adäquates Schmerzmanagement“ – das ist die Quintessenz des Pressegesprächs, welches das Aktionsbündnis Schmerzfreie Stadt am 17. August 2010 in Münster durchführte.

Die Referenten Dr. Ulrike Hofmeister (Vorsitzende Palliativnetz Münster e.V.) und „Schmerzfreie Stadt“-Projektleiter Prof. Dr. Jürgen Osterbrink zeigten anhand eines Patientenschicksals, wie vernetztes palliatives Schmerzmanagement verlorene Lebensqualität zurückbringen kann.

Hierzu besuchte man den 66-jährigen krebskranken Künstler Wilhelm Brüning, der seit drei Wochen durch das Palliativnetz betreut wird. War es Brüning davor wegen seiner starken Schmerzen kaum möglich, sich zu bewegen, kann er jetzt durch eine individuelle Schmerztherapie und entsprechende Medikamente wieder seiner großen Leidenschaft nachgehen: dem Malen – und das weitestgehend schmerzfrei. „Das ist ein wahrer Segen. Ich plane sogar wieder Ausstellungen mit meinen Schülern“, erzählt Brüning.

Seit Ende Juli hat das Team um Dr. Ulrike Hofmeister die Schmerztherapie übernommen und betreut Brüning. Einmal in der Woche ist sie selbst bei dem Schmerzpatienten, zweimal in der Woche Schwestern vom Palliativnetz Münster und täglich ein Mitarbeiter des Arbeiter-Samariter-Bundes.

„Schmerz am Lebensende sollte ein vermeidbares Übel sein, ein optimales Schmerzmanagement ist gerade für Patienten mit stark verkürzter Lebenserwartung unablässig“, konstatiert der Leiter des Aktionsbündnisses, Professor Dr. Jürgen Osterbrink.

Mit dem weltweit einzigartigen Forschungsprojekt, welches erstmals über Institutionsgrenzen hinweg die komplexe Versorgung von Schmerzpatienten innerhalb eines städtischen Gesundheitssystems untersucht, soll auch im palliativen Bereich der Fortschritt forciert werden. Dementsprechend sind auch die ambulanten Pflegedienste Münsters Teil der umfassenden wissenschaftlichen Studie.

Wilhelm Brüning kann wieder seiner Leidenschaft nachgehen
Informationen zum palliativen Schmerzmanagement in Münster
Wiedergewonnene Lebensqualität - Brüning präsentiert seine Werke