GELUNGENES ERSTES PROJEKTJAHR 2010

Unter dem Motto „Ein Licht für jeden Fragebogen“ hat das Aktionsbündnis Schmerzfreie Stadt Münster gemeinsam mit Oberbürgermeister Markus Lewe, Vertreterinnen und Vertretern der am Projekt teilnehmenden Einrichtungen sowie mit den Kooperationspartnern und Förderern des Aktionsbündnisses am 8. Dezember 2010 einen Weihnachtsbaum im Herzen der Stadt illuminiert.
Projektleiter Prof. Dr. Dr. Jürgen Osterbrink zog eine durchweg positive Bilanz und kündigte weitere Etappen auf dem Weg zu einem optimierten Schmerzmanagement an. In die gleiche Richtung gingen die Ausführungen des Stadtoberhauptes. Lewe beglückwünschte Prof. Osterbrink und das gesamte Team zur erfolgreichen Arbeit im Jahr 2010 an einem solch innovativen Projekt.
„Dieser Baum zeigt, wie viele engagierte Akteure und wie viele kleine Schritte notwendig sind, um das Fernziel – eine umfassende und vernetzte Schmerzbetreuung für betroffene Patienten – zu erreichen“, erklärte Prof. Osterbrink im Stadthaus. Während der Befragung in den am Projekt teilnehmenden Einrichtungen war „ein Licht für jeden Fragebogen“ gesammelt worden.

„Mit der Beleuchtung des Baumes wollen wir ein Zeichen des Fortschritts setzen“, sagte der Projektleiter des Aktionsbündnisses und betonte: „Unser Dank gilt allen Befragten, darunter Ärzte, Pflegepersonal sowie Patienten und Angehörigen, ohne deren offene Mitarbeit dieses Projekt nicht möglich wäre.“ Die Relevanz einer organisierten Forschung in Sachen Schmerz sei unbenommen. So zeigten beispielsweise die Zwischenergebnisse aus dem Forschungsstrang Krankenhaus, dass Münsters Kliniken beim Schmerzmanagement zwar bereits gut aufgestellt seien, trotzdem aber noch Optimierungsbedarf bestehe.

Nachdem das Aktionsbündnis im laufenden Jahr insbesondere Ärzten, Pflegenden und weiteren Akteuren des Gesundheitswesens mehrfach eine Plattform zum Austausch geboten hat, soll in 2011 der Fokus – neben der wissenschaftlichen Arbeit – vermehrt auch auf der Information der betroffenen Patienten liegen. Unter anderem sind eine Telefonaktion, bei der Schmerzpatienten Antworten erhalten, sowie auch abendliche Patientenveranstaltungen geplant.


Erfolgreiche erste Etappe des Aktionsbündnisses Schmerzfreie Stadt Münster: Oberbürgermeister Markus Lewe (links) und Projektleiter Prof. Dr. Jürgen Osterbrink zogen eine positive Bilanz.
Erfolgreiche erste Etappe des Aktionsbündnisses Schmerzfreie Stadt Münster: Oberbürgermeister Markus Lewe (links) und Projektleiter Prof. Dr. Jürgen Osterbrink zogen eine positive Bilanz.
Erfolgreiches erstes Projektjahr 2010: Projektgruppe des Aktionsbündnis Schmerzfreie Stadt Münster freut sich auf die kommenden Herausforderungen.
Erfolgreiches erstes Projektjahr 2010: Projektgruppe des Aktionsbündnis Schmerzfreie Stadt Münster freut sich auf die kommenden Herausforderungen.
Glanzvoller Jahresabschluss: Unter dem Motto „Ein Licht für jeden Fragebogen“ illuminierten Münsters Oberbürgermeister Markus Lewe (links) und Projektleiter Prof. Jürgen Osterbrink einen Weihnachtsbaum im Herzen der Stadt.
Glanzvoller Jahresabschluss: Unter dem Motto „Ein Licht für jeden Fragebogen“ illuminierten Münsters Oberbürgermeister Markus Lewe (links) und Projektleiter Prof. Jürgen Osterbrink einen Weihnachtsbaum im Herzen der Stadt.