SCHMERZ UND ALTER: EXPERTEN BERATEN AM TELEFON

Schmerzen betreffen junge und alte Menschen. Bei der vergangenen Telefonaktion, die das Aktionsbündnis Schmerzfreie Stadt Münster anlässlich des bundesweiten Aktionstags gegen den Schmerz durchführte, liefen die Telefone heiß.

Der Informationsbedarf zum Thema Schmerz zeigte sich deutlich, denn insgesamt erhielten die Experten innerhalb von zwei Stunden 51 Anrufe. Der jüngste Anrufer war 16, der älteste 96 Jahre, rund 60 Prozent der Anrufer waren Frauen. Die Experten Prof. Dr. Dr. Gerhard Brodner, Dr. Peter Kalvari, Dr. Ralf Becker und Nadja Nestler vom Aktionsbündnis Schmerzfreie Stadt bemühten sich, den Anrufern mit ihren vielfältigen Leiden und Fragen dazu konkrete Hilfestellung zu geben. Zwei Stunden lang klingelten die Telefone ununterbrochen. Viele Anrufer, so die Experten, hatten jahrelange Schmerzkarrieren hinter sich. Besonders Rückenschmerzen bereiteten Probleme, aber auch Kopfschmerzen und Arthrose waren ein Thema. Neben der Frage nach multimodalen Therapieansätzen stand oft auch die Frage nach der richtigen Dosierung von Medikamenten im Mittelpunkt der Gespräche. Hier – so die Experten einstimmig – gebe es durchaus noch Optimierungsmöglichkeiten bzgl. der verordneten Dosierungen und der Beratung zur Pharmakotherapie.